Der Jugendlandtag hat begonnen!

Der 17-jährige Philipp van Sprang aus Recklinghausen zieht dieses Wochenende für drei Tage in den NRW-Landtag ein. Dort nimmt er den Platz des Recklinghäuser Grünen-Abgeordneten Jan Matzoll ein und macht mit jungen Menschen aus ganz NRW Politik. „Ich bin auf den Austausch im Plenum sehr gespannt. Ich habe großen Spaß zu debattieren und sicherlich können wir mit dieser Chance Politik zu machen etwas verändern.“

Philipp besucht zurzeit das Hittorf-Gymnasium, wo er nächstes Jahr sein Abitur und das IB-Diploma abschließen wird. Im Februar 2020 hatte er schon ein zweiwöchiges Praktikum im Bundestag absolviert. Dort hat er festgestellt, dass ihn das Themenfeld Politik und Wirtschaft interessiert und er sich vorstellen kann, in Zukunft beruflich im politischen Bereich tätig zu werden. Mit der Arbeit im Kinder- und Jugendparlament sowie seinem Engagement als Schülersprecher möchte Philipp ein solides Fundament legen.

Sein Ziel für die drei Tage im Landtag besteht darin, sich im Kommunalausschuss für einen besseren ÖPNV einzusetzen.

Verheiratet, zwei Kinder. Grüner und Ruhri aus Leidenschaft. Politische Schwerpunkte Industrie und Klimaschutz. Im Sauerland aufgewachsen, im Ruhrgebiet zuhause. Star Wars- und Spiele-Nerd. Seit dem 14. Lebensjahr politisch aktiv und seither für eine freie, offene und faire Welt unterwegs.

Neuste Artikel

Rede zur aktuellen Wirtschaftslage

Wirtschaftsminister Habeck untersagt Verkauf Dortmunder Chip-Fabrik an chinesischen Investor

Rettungsschirm für Stadtwerke beschlossen

Ähnliche Artikel