Möge die Radinfrastruktur mit uns sein!

Auch am heutigen Weltfahrradtag 2021 ist die Radinfrastruktur in Deutschland weiterhin mangelhaft.

Trotz Klimakrise und vielerorts beschlossenem Klimanotstand fließt das große Geld weiterhin in den Ausbau von Autobahnen statt in eine Radinfrastruktur, die Menschen jeden Alters mitdenkt und das Fahrrad als Verkehrsmittel im Alltag akzeptiert.

Vor Ort in Recklinghausen haben wir mit der Ausweisung neuer Fahrradstraßen, der Öffnung der Altstadt für Fahrradfahrer*innen, mit zusätzlichen Abstellflächen sowie mit dem Bau der Radstation am Hauptbahnhof bereits erste Erfolge erzielen können.Doch solange Bundes- und Landesregierung den Fahrradverkehr weiterhin ausbremsen, bleibt das Verkehrsmittel Fahrrad unter seinen Möglichkeiten und ein wesentlicher Baustein zur Klimaneutralität ungenutzt.

(Das Foto entstand im Rahmen der Fahrrad-Sternfahrt zum Mechtenberg im August 2020. Den Helm habe ich natürlich vor Fahrtantritt gegen eine verkehrssichere Variante getauscht.)

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.