Viele Jahrzehnte haben es die Städte und Kreise im Ruhrgebiet sowie das Land NRW verpasst, den Strukturwandel für eine nachhaltige Strukturreform zu nutzen. Die historisch nachvollziehbare Teilung des Ruhrgebiets in drei Regierungsbezirke und zwei Landschaftsverbände ist ein Bremsklotz für die Entwicklung an Ruhr und Emscher.

Am 13. September wählen die Menschen im Ruhrgebiet erstmals das Ruhrparlament direkt. Bisher entsendeten Stadträte und Kreistage Mitglieder aus ihren Reihen in das Ruhrparlament. Es war somit also qua Wahlrecht nur das Zweitparlament für seine Mitglieder. Wir brauchen aber Menschen, die für das Ruhrgebiet brennen! Die verstehen, dass wir nur zusammen stark sind. Nur zusammen eine Metropole sind. Nur zusammen eine Wirtschaftsmacht sein können. Nur zusammen die Verkehrswende sozial und ökologisch umsetzen können. Oder kurz gesagt: Nur zusammen eine Zukunft haben. Zukunft entscheidet sich hier!

Ich kandidiere für das Ruhrparlament, um das Ruhrgebiet als Metropolregion zu stärken und mitzuhelfen, gemeinsam einen Weg heraus aus der alten Kirchturmpolitik zu finden!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.